Autonomie und Selbstwirksamkeit verstehen und stärken

ISBN:
978-3-94-3001-89-1
Erschienen:
14.05.2024
Auflage:
1. Auflage
Seiten:
180 Seiten

Preis:
29,90 

Enthält 7% MwSt.

Beschreibung

Autonomie und das Gefühl von Selbstwirksamkeit tangieren zentrale menschliche Bedürfnisse. Eine Einschränkung der Autonomie kann
ungünstige Auswirkungen auf die Befindlichkeit, Gesundheit sowie auf die Leistungsbereitschaft haben. Zugleich erhöht das Gefühl eingeschränkter Autonomie die Wahrscheinlichkeit, sich als selbstwirksam zu erleben. Die Selbstwirksamkeitserwartung beeinflusst somit u. a. berufliche oder schulische Performanz, Emotionsregulation und Lebensqualität.

Die Autorinnen dieses Bandes beleuchten die Konstrukte Autonomie und Selbstwirksamkeit sowie ihre Implikationen aus verschiedensten Blickwinkeln. So wird aus Sicht der Sozialpsychologie betrachtet, welchen Einfluss die Wahrnehmung durch Mitmenschen auf die eigene Selbstwirksamkeit bei Rettungskräften sowie in schulischen Kontexten haben kann. Des Weiteren wird den Fragen nachgegangen, welche autonomen psychischen Prozesse Führungskräfte in ihren Entscheidungen beeinflussen und welche Rolle der Persönlichkeitsdimension Extraversion/Introversion bei der Emotionsregulation zukommt. Auch in ein Setting hoch eingeschränkter Autonomie, der Pflegeausbildung im Maßregelvollzug, wird ein Einblick gegeben.

Durch das Fachbuch erhalten Studierende und Interessierte ein umfassendes Verständnis für die Bedeutung von Autonomie und Selbstwirksamkeit und werden befähigt, praktische Implikationen abzuleiten.

Autorin Merle Dworack

(geb. 1993) arbeitete nach ihrem Fachabitur und einer Ausbildung zunächst als Tänzerin. Seit 2017 ist sie Mutter von mittlerweile zwei Kindern. Nebenher begann sie Ende 2017 das Studium Angewandte Psychologie (B. Sc.) an der APOLLON Hochschule.

Autorin Lisa Gruenagel

(geb. 1980) absolvierte nach dem Abitur ein Pflegepraktikum in einer Hamburger Klinik. Im Anschluss folgte ein Auslandsaufenthalt in London. Anschließend absolvierte Lisa Gruenagel eine Ausbildung zur Logopädin am Werner Otto Institut in Hamburg, die sie im Oktober 2004 abschloss. Im Anschluss folgte eine Anstellung in Berlin.

Autorin Deborah Hofer

(geb. 1990) arbeitete nach ihrer Ausbildung zur Bekleidungsgestalterin im Verkauf, in der Zug- und Kundenbegleitung sowie in der Personal- und Arbeitslosenberatung. Parallel absolvierte sie den berufsbegleitenden Studiengang in Angewandter Psychologie (B. Sc.) an der APOLLON Hochschule, welchen sie 2022 abschloss.

Autorin Andrea Hofmann

(geb. 1988) arbeitet seit ihrer Ausbildung zur Rettungsassistentin mit anschließender Weiterqualifizierung zur Notfallsanitäterin im Mainzer Rettungsdienst. 2022 schloss sie ihr Studium Angewandte Psychologie (B. Sc.) an der APOLLON Hochschule ab. Seitdem ist sie zusätzlich zu ihrer Arbeit im Rettungsdienst die dortige Beauftragte für das innerbetriebliche Gesundheitsmanagement.

Autorin Katharina Nülsen

(geb. 1989) arbeitete nach ihrer Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpflegerin (2006–2009) in der Psychotherapie und Traumatherapie. Nach den Weiterbildungen für Ambulante Psychiatrische Pflege, Allgemeinpsychiatrie und der Arbeit als Praxisanleiterin für Pflegeberufe begann sie ihr Studium an der APOLLON Hochschule im Studiengang Pflegemanagement (B. A.) (2017–2020).

Herausgeberin Eva Schandro

(geb. 1991) studierte Psychologie an der University of Groningen und an der Jacobs University Bremen. Während der Studienzeit entwickelte sie großes Interesse an der psychologischen Forschung und der Arbeit mit Menschen. Nach dem Studium arbeitete sie als Psychologin bei einem Bildungswerk, wo sie arbeitssuchende, junge Erwachsene coachte und beriet.

Herausgeber Prof. Dr. Marcus Eckert

(geb. 1974) studierte als ausgebildeter Lehrer selbst per Fernstudium Psychologie, im Präsenzstudium klinische Psychologie und promovierte am Institut für Psychologie der Leuphana Universität Lüneburg. Seine Forschungsschwerpunkte liegen u. a. auf den Themen Emotions- und Stressregulation, Selbstregulation und Prokrastination.

Downloadbereich

Inhaltsverzeichnis
Leseprobe

Das könnte Ihnen auch gefallen …