Psychisches Wohlbefinden am Arbeitsplatz

ISBN:
978-3-943001-50-1
Erschienen:
16.04.2020
Auflage:
1. Auflage
Seiten:
156 Seiten

Preis:
29,90 

Beschreibung

Psychisches Wohlbefinden am Arbeitsplatz zu fördern gewinnt stetig an Bedeutung. Verantwortlich dafür sind zum einen die Digitalisierung und der zunehmenden Zeit- und Leistungsdruck, zum anderen aber auch die Entgrenzung der Arbeit und Freizeit. Denn die Beeinträchtigung der psychischen Gesundheit kann nicht nur die Arbeitsproduktivität einschränken, sondern einen beträchtlichen betriebs- und volkswirtschaftlichen Schaden anrichten.

Doch welche Maßnahmen gibt es, um Mobbing oder Kränkungen am Arbeitsplatz zu vermeiden? Sind sportliche Aktivitäten dazu geeignet, nicht nur das berufliche Stressempfinden zu senken, sondern auch gleichzeitig psychisches Wohlbefinden zu steigern? Welche Maßnahmen können auf Verhaltens- und Verhältnisebene initiiert werden? Wie unterscheiden sich die Präferenzen der Generation X und Y hinsichtlich der Nachfrage von präventiven Interventionen? Und wie lohnenswert ist betriebliche Gesundheitsförderung für Arbeitgeber? All diesen Fragen sind AbsolventInnen der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft in ihren wissenschaftlichen Arbeiten auf den Grund gegangen. Die Ergebnisse dieser Untersuchungen finden sich nun aufgearbeitet in dieser Publikation, die sich somit in die Reihe der Thesisbände mit innovativen Ansätzen einreiht.

Ein Fachbuch, das Studierende nicht nur für Studierende geschrieben haben, sondern auch für Akteure aus dem Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements interessante Impulse liefert!

Mit Beiträgen von Christine Bergmann, Katja Büttner, Andrea Connelly-Burscheid, Martina Huttenlocher, Andrea Kühne, Vivien Rieger und Christine Tatura.

Autorin Christine Bergmann

studierte angewandte Psychologie (B. Sc.) an der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft in Bremen. 2017 gründete sie die Firma CB Biografie-Design. Seit 2019 ist sie tätig in CB Coaching und Mediation, speziell bei Mobbing, Burnout und Prüfungsangst.

Autorin Katja Büttner

geboren 1973, ist seit 2015 am Institut für Berufs- und Sozialpädagogik als Bildungscoach und Dozentin für Arbeits-, Persönlichkeits- und Gesundheitspsychologie und im Coaching zur beruflichen Weiterentwicklung tätig.

Autorin Andrea Connelly-Burscheid

geboren 1972, ist seit 20 Jahren als Betriebswirtin im Maschinenbau tätig. Seit 2015 entwickelte sich bei ihr ein großes Interesse am Themengebiet Fitness, Gesundheit und betriebliches Gesundheitsmanagement; deshalb studierte sie berufsbegleitend „Präventions- und Gesundheitsmanagement“ (B. A.) an der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft.

Autorin Martina Huttenlocher

geboren 1975, lebt heute, nach beruflichen Aufenthalten in der Schweiz und in Schweden, in Düsseldorf und ist freiberuflich in der betrieblichen Gesundheitsförderung tätig. Martina Huttenlocher ist Absolventin des Bachelorstudiengangs Präventions- und Gesundheitsförderung und staatlich anerkannte Physiotherapeutin.

Autorin Andrea Kühne

geb. 1968, lebt mit ihrer Familie im Rheinland. Seit 2011 ist sie an einer Hochschule als Dekanatsassistentin tätig und dort zuständig für das Prüfungswesen. Von Ende 2015 bis Anfang 2019 studierte sie berufsbegleitend „Angewandte Psychologie“ (B. Sc.) an der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft.

Autorin Vivien Rieger

ist Notfallsanitäterin und Qualitätsmanagerin. Sie studierte Präventions- und Gesundheitsmanagement (B. A.) an der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft und war als Führungskraft im Rettungsdienst tätig. Derzeit arbeitet sie im Projekt- und Qualitätsmanagement einer Hilfsorganisation.

Autorin Christine Tatura

geb. 1986 in Bocholt, arbeitete nach ihrer Ausbildung als Physiotherapeutin zehn Jahre lang in verschiedenen niedergelassenen Praxen als Physiotherapeutin und Kursleitung für Präventionskurse. Nach der Geburt ihrer beiden Kinder studierte sie von 2016–2019 „Präventions- und Gesundheitsmanagement“ (B. A.) an der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft. Aktuell ist sie als Assistentin der Geschäftsführung in einem freigemeinnützigen Krankenhaus am Niederrhein tätig.

Herausgeberin Prof. Dr. Viviane Scherenberg

ist seit Mitte 2009 als Autorin und Lehrbeauftragte für den Bereich Public Health und seit April 2011 als Dekanin Prävention und Gesundheitsförderung an der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft in Bremen tätig. Zuvor studierte sie Betriebswirtschaft (Marketing) an der Hochschule AKAD, Angewandte Gesundheitswissenschaften und Public Health an der Universität Bielefeld und promovierte am Zentrum für Sozialpolitik (Universität Bremen) bei Herrn Prof. Gerd Glaeske.

Downloadbereich

Inhaltsverzeichnis
Leseprobe

Das könnte Ihnen auch gefallen …