Psychische Gesundheit wirksam stärken – aber wie?

ISBN:
978-3-943001-51-8
Erschienen:
27.02.2020
Auflage:
1. Auflage
Seiten:
416 Seiten

Preis:
54,90 

Beschreibung

Ängste, Depressionen, Stress und Burn-out sind Dauerthemen unserer schnelllebigen Gesellschaft. Dabei stellt die psychische Gesundheit mehr als die Abwesenheit von Krankheit dar, denn unsere Lebensqualität beeinflusst unser ganzes Leben. Die mentale Ausgewogenheit kann in Schieflage geraten, sodass dies zusätzlich zu körperlichen Symptomen führen kann.

Der Themenband gibt einen umfassenden Einblick in die vielfältigen Einflussfaktoren psychischer Gesundheit. Er stellt unterschiedliche Ansätze zur Stressmessung dar. Darüber hinaus stellt er Möglichkeiten und Grenzen moderner Wege zur Stressbewältigung sowie zielgruppenspezifische Präventionsinterventionen, z. B. über digitale Medien, dar. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf die positive Beeinflussung psychischer Belastungen mithilfe von konstruktiven Lösungsansätzen und Leuchtturmprojekten gelegt. Der Band bietet Verantwortlichen in Gesundheitsinstitutionen, Studierenden, Dozenten und allen Interessierten einen umfassenden und zukunftsweisenden Einblick in das Thema. Zusätzlich zeigt der Themenband auf, wie psychische Gesundheit durch präventive Interventionen wirksam gestärkt werden kann.

Mit einem Vorwort von Johannes Siegrist und Beiträgen von Johanna Belz, Daniela Blickhan, Andrea Block, Chloé Chermette, Kevin Dadaczynski, Matthias Donat, Michael Erhart, Ulfert Hapke, Karolin Hiesinger, Andreas Hillert, Sophia Hillert, Eva-Marie Kessler, Jens Kleinert, Hartmut Kreß, Dirk Lehr, Valentina Ludwig, Marion Meyerolbersleben, Silke Naab, Laura Neuperdt, Anne-Kathrin Puschmann, Katharina Rathmann, Hanna Raven, Helmut Schröder, Johannes Stauder, Ralf Stegmann, Daniel Tolks, Michael Treier, Lorena Denise Wetzel, Pia-Maria Wippert, Dr. Anett Wolgast, Wiebke Wrage und Klaus Zok.

Herausgeberin Prof. Dr. Viviane Scherenberg

ist seit Mitte 2009 als Autorin und Lehrbeauftragte für den Bereich Public Health und seit April 2011 als Dekanin Prävention und Gesundheitsförderung an der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft in Bremen tätig. Zuvor studierte sie Betriebswirtschaft (Marketing) an der Hochschule AKAD, Angewandte Gesundheitswissenschaften und Public Health an der Universität Bielefeld und promovierte am Zentrum für Sozialpolitik (Universität Bremen) bei Herrn Prof. Gerd Glaeske.

Herausgeberin Prof. Dr. Johanne Pundt

studierte Soziologie, Ethnologie und Politikwissenschaften an der Freien Universität Berlin und hat 1995 an der Technischen Universität Berlin ein postgraduales Studium zum Master of Public Health abgeschlossen. Anschließend promovierte sie an der Technischen Universität Berlin und war dort wissenschaftliche Koordinatorin und Dozentin für den Modellstudiengang Gesundheitswissenschaften/Public Health.

Downloadbereich

Inhaltsverzeichnis
Leseprobe
Rezension

Das könnte Ihnen auch gefallen …