Gesundheit in Bewegung

Herausforderungen und Möglichkeiten körperlicher Aktivierung
ISBN:
978-3-943001-70-9
Erschienen:
30.05.2022
Auflage:
1. Auflage
Seiten:
ca. 424

Preis:
54,90 

Enthält 7% MwSt.

Beschreibung

Bewegungsmangel stellt laut Weltgesundheitsorganisation die Epidemie des 21. Jahrhunderts dar. Denn unzureichende Bewegung begünstigt nicht nur die Entstehung von Übergewicht, Adipositas und Diabetes, sondern schadet dem gesamten Körper Herz-Kreislauf-System. Bewegung und Sport hingegen wirken als Gesundheitsressource protektiv, da sowohl die psychische, physische, als auch soziale Gesundheit gefördert wird. Je nach Zielgruppe und gesundheitlichem Setting sind die Möglichkeiten der Bewegungsförderung vielfältig und mit unterschiedlichen Herausforderungen verbunden. Der Themenband ist daher bewusst ganzheitlich ausgerichtet und geht sowohl auf motivationsspezifische Aspekte, zielgruppenbezogene und -übergreifende „moderne“ Ansätze (z. B. Apps, Nudging, als auch auf integrative Konzepte der Bewegungsförderung ein, ohne dabei den kritischen Blick auf Themen wie Selbstoptimierung, Sportsucht oder der Qualitätssicherung von Bewegungsangeboten außer Acht zu lassen. Das interdisziplinäre Werk wendet sich angesichts zahlreicher Beispiele und Empfehlungen aus Forschung und Praxis an eine breite Leserschaft und ist sowohl für Praktiker/-innen, Lehrende als auch Studierende geeignet.

Mit einem Vorwort von Ingo Froböse sowie Beiträgen von Eckart Balz, Winfried Banzer, Wiebke Dierkes, Eszter Füzéki, Angeli Gawlik, Steffen Greve, Bettina Höhne, Daniela Kahlert, Jennifer Kasper, Mischa Kläber, Jens Kleinert, Maximilian Köppel, Anja Krahnert, Mathias Krisam, Sonja Krupp, Martina Nachtsheim, Claudio R. Nigg, Andreas Petko, Christina Ralf, Christoph Raschka, Heinz Reinders, Viviane Scherenberg, Stefan Selke, Jana Semrau, Martin Willkomm, Joachim Wiskemann und Patrick Zimmermann.

Herausgeberin Prof. Dr. Viviane Scherenberg

ist seit Mitte 2009 als Autorin und Lehrbeauftragte für den Bereich Public Health und seit April 2011 als Dekanin Prävention und Gesundheitsförderung an der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft in Bremen tätig. Zuvor studierte sie Betriebswirtschaft (Marketing) an der Hochschule AKAD, Angewandte Gesundheitswissenschaften und Public Health an der Universität Bielefeld und promovierte am Zentrum für Sozialpolitik (Universität Bremen) bei Herrn Prof. Gerd Glaeske.

Herausgeberin Prof. Dr. Johanne Pundt

studierte Soziologie, Ethnologie und Politikwissenschaften an der Freien Universität Berlin und hat 1995 an der Technischen Universität Berlin ein postgraduales Studium zum Master of Public Health abgeschlossen. Anschließend promovierte sie an der Technischen Universität Berlin und war dort wissenschaftliche Koordinatorin und Dozentin für den Modellstudiengang Gesundheitswissenschaften/Public Health.

Downloadbereich

Inhaltsverzeichnis
Leseprobe

Das könnte Ihnen auch gefallen …